Lauser stauben ab

Unser Zunftmeister Björn moderierte die Zeremonie natürlich mit Unterstützung vom Elferrat. Vize Volker staubte als erstes die Spaltbergmännle und Lauser ab. Einige Spinnenweben waren auch an unserem Lauserkorb zu entfernen, bis unser kleiner Lauser Mia endlich aus seinem Korb klettern konnte. “In Dornhan ist jetzt Narrenzeit“ erklang dann der auffordernde Ruf unserer Narrenräte. Nach dem Brezelsegen tanzten die Jung- und Zunftgarde ihren flotten Gardemarsch unter der Leitung von Fabienne Schreiber und Alina Maier.

Nächster Höhepunkt war die Taufe von sieben aktiven Mitgliedern: Paul Röll, Maxi Haas, Sascha Hartmann, Mario Willi, Marleen Mayer, Jasmin Wolfrum und Eileen Günthner.

Nach dem Bekenntnis (Ja, ich will) zur Narrenzunft durften alle durch kaltes Eis laufen. Zur Stärkung gabs danach einen großen Hering und um diesen runterzuspülen, ein leckeres Lauseröl.

Zusammen wurde zum Abschluss gemeinsam das Narrenlied gesungen. Als die Zeremonie vorüber und jeder Narr wach war, wurde bis in den Morgen, in kleiner Runde, mit DJ Jonas getanzt.

Danke

Die Narrenzunft Dornhaner Lauser bedankt sich herzlich bei allen Mitgliedern, Freunden und freiwilligen Helfern, die wieder zum Gelingen der Dornhaner Fasnet beigetragen haben. Danke auch an unser tolles und treues Publikum, ohne welches unsere Veranstaltungen nicht möglich gewesen wären. Unsere Veranstaltungen, mit Gugga- und Dancenight, Schmotziger Donnerstag mit Proklamation, Kappenmorgen, große Prunk- und Narrensitzung, Fasnetsmontagsumzug sowie der Kinderumzug mit anschließendem Kinder- und Seniorenball haben gezeigt, dass in Dornhan traditionelle schwäbisch-alemannische Fasnet gefeiert wird. Getreu dem Motto „jedem zur Freud, keinem zum Leid“ waren jung und alt auf der Gass. Ein besonderer Dank gilt allen Akteuren, die vor und hinter den Kulissen für tolle Shows gesorgt haben, nicht zu vergessen, alle Mitwirkenden an der großen Prunksitzung, die in der Stadthalle ein überragendes Programm dargeboten haben, welche wieder durch Büttenreden, Tanz- und Showeinlagen einen unvergesslichen Abend bereitet haben. Vielen Dank an Michael Glorian alias Miquele, der uns musikalisch an diesem Abend begleitete und zum Tanz aufspielte. Das neue Konzept für den Schmotzigen wurde von unserem Publikum toll angenommen, Dank unseren Partnern vom MGV Dornhan, Toni vom La Perla, der Fam. Ziegler vom Farrenstall, Georg vom Pub und Stefan vom Spitzbub, konnten wir dieses Jahr wieder eine Strassenfasnet feiern, welche in toll dekorierten Lokalitäten sehr gut besucht wurde. Hier ein großes Dankeschön an alle Partner für die Bereitschaft, Danke auch an Fam. Wössner, für das Überlassen des Ochsen für den MGV zur Bewirtung. Am Fasnetsmontag schlängelte sich dann ein sehr schön anzuschauender Umzug durch Dornhan, viele schöne traditionelle Zünfte waren der Einladung gefolgt und boten ein großartiges Bild. Der Kinderumzug am Dienstag mit anschließendem Ball, war wieder eine sehr runde Sache. Der Kinderausschuss hatte sich wieder einiges einfallen lassen, um den Kindern den Mittag zu versüßen.

Ein großes Dankeschön gilt dem MTV Dornhan, unseren Gastkapellen aus Hopfau und Betzweiler, sowie dem DRK für die Betreuung der Umzüge. Ebenfalls bedanken möchten wir uns bei der Stadtverwaltung Dornhan, der FFW Dornhan und der Polizei, die uns tatkräftig unterstützt hat. Allen Bürgern der Stadt Dornhan, welche mit der Fasnet nicht so viel am Hut haben, gilt unser besonderer Dank für Ihr Verständnis.