Danke

Die Narrenzunft Dornhan e. V. bedankt sich herzlichst bei allen Mitgliedern, Freunden und freiwilligen Helfern, die zum Gelingen der Dornhaner Fasnet beigetragen haben. Auch ohne unser treues Publikum und die zahlreichen Besucher und Gäste wären unsere Veranstaltungen nicht möglich gewesen. Ein besonderer Dank gilt auch allen Akteuren, die vor und hinter den Kulissen für tolle Shows gesorgt haben und nicht zu vergessen allen Mitwirkenden an der Prunksitzung, die in der Stadthalle ein super Programm dargeboten haben. Vielen Dank an Michael Glorian alias Miquele, der uns an der Prunksitzung musikalisch unterstützte und anschließend zum Tanz aufspielte. Bereits am Schmotzigen konnten wir mit der Unterstützung der Feuerwehr den Narrenbaum im Städtle stellen. Unser Bürgermeister Markus Huber wurde „entmachtet“ und die Narren hatten das Sagen. Auch die alten Weiber konnten ihr Schabernack treiben. Nach heftigem Schneefall wurden wir am Fasnetsmontag mit dem einen oder anderen Sonnenstrahl belohnt. Danke an unsere Gastzünfte, die örtlichen Vereine und Gruppen, die sich in diesem Jahr aktiv mit einer Fußgruppe, einem Wagen oder einer Toilette beim Umzug beteiligten. Besonderer Dank gilt unserem Vereinsnachwuchs unter der Leitung des Kinderausschusses, der am Fasnetsdienstag mit unserer Kinderfasnet einen krönenden Abschluss bildete. Herzlichen Dank auch für die Kuchenspenden. Danke auch an das Team des Kappenmorgens. Da dieser Tag immer mehr Besucher anlockt, muss man bald über einen Anbau nachdenken.
Ein Dank auch an den MTV Dornhan, unseren Gastkapellen aus Hopfau und Betzweiler und dem DRK für die Betreuung der Umzüge. Ebenfalls bedanken möchten wir uns bei der Stadtverwaltung Dornhan sowie der FFW Dornhan, die uns tatkräftig unterstützt hat. Allen Bürgern der Stadt Dornhan, die mit der Fasnet nicht so viel am Hut haben, ebenfalls ein Dankeschön für Ihr Verständnis.
Seid nicht traurig…die nächste Fasnet kommt in bald.

 

Frohe Weihnachten

Wir wünschen allen ein Frohes Weihnachtsfest und Alles Gute für das Jahr 2018!
Die Narrenzunft bedankt sich ganz herzlich, die uns auch dieses Jahr wieder unterstützt haben. Vielen Dank!

Da es nach Weihnachten Schlag auf Schlag geht, hier schon die Einladung zu unserer Fasnetseröffnung am 05.01.2018 ab 20:00 Uhr im Narrenstüble.

Herbstversammlung

Zur 46. Herbstversammlung lud am vergangenen Freitag die Narrenzunft Dornhan in die Zunftstube ein. Björn Burkhardt eröffnete die Versammlung mit einem kurzen Rückblick über die vergangenen Aktivitäten. Viel lernen durfte der neue Zunftmeister beim Backtag im Mai, wo man gemeinsam mit Hermann und Irmgard Reich alte Backtradition wiederaufleben lies. Beim Stadtfest im Juli zog man an einem Strang, sodass auch die Narrenzunft zum Gelingen des Wochenendes beitrug.

Für die geleisteten Arbeitsdienste bedankte sich Volker Mayer bei den Mitgliedern. Dennis Harzer berichtete anschließend über die anstehende Fasnet. Die Ausfahrten für das kommende Jahr stehen fest und sind im Narrenfahrplan zusammengetragen. Auch die letzten Planungen für die Fasnet in Dornhan sind vollendet. Die vierte Guggen und Dance Nacht bietet wieder ein abwechslungsreiches Programm. Hierfür wurden verschiedene Musik- und Tanzgruppen aus Nah und Fern eingeladen. Auch der Fasnetsmontags-Umzug wird wieder in gewohnter Weiße durch Dornhan ziehen.

Unter dem Motto „Europa“ wird im kommenden Jahr die Prunksitzung stattfinden. Mit großer Hoffnung sieht die Zunft dem Altweiberball entgegen. Eine neue Tanzband und freier Eintritt für die Besucher des Narrenbaumstellens, sollen für eine volle Halle sorgen. Damit Positives wie Negatives nicht vergessen wird, lud Björn zu einem „Bruddelabend“ nach der Fasnet ein.

Es folgte der Kurzbericht von Alina Mayer und der Garde, die über den erfolgreichen Start der Proben berichtete. Über die Aktivitäten des Kinderauschusses informierte Diana Willi.

Der Oberlauser Gebhard Rall berichtete über einige organisatorische Änderungen. So wird die Lauserausgabe und der Märkleverkauf zusammengelegt.

Für 25-jährige Mitgliedschaft wurden Tanja Bohrmann, Eddy di Palma, Harmut Frick, Melanie Günthner, Sabine Joos, Tobias Lampprecht, Nadine Link, Herbert Schnell, Marie-Isabell Stoll, Silvia Müller und Volker Mayer geehrt. Für 40-jährige Treue bedankte sich Björn bei Ella Blocher, Petra Bohnet, Rainer Groß, Angelika Haas, Helga Hauser, Harald Heimburger, Christa Kretschmann, Eveline Marshall, Wilhelm Niebel, Ellen Österle, Helmut Pallaks, Heike Kretschmann, Hans-Dieter Siegel, Monika Siegel, Heinz und Christel Truskowski, Peter Weber und Udo Ziegler.

 

 

Schlachtplatte

Freitag, 20. Oktober 2017 ab 18:00 Uhr
Geselliger Abend

Samstag, 21. Oktober 2017 ab 11:00 Uhr
Ab 15:00 Uhr Basteln mit allen Kindern

Verkauf auch über die Straße